es ist nach 4 Uhr morgens...

Und ich verfasse meinen ersten Blogeintrag. Dabei kann ja nichts gutes herauskommen. Kann es eh nicht, da mein langweiliges Leben, meine beschränkten, trivialen Gedankengänge und mein ganzes unoriginelles Teenagerweltbild wohl kaum jemanden interessieren können, zumal meine Schreiberskills auch eher dürftig sind.
Aber auch ich habe ein Recht darauf, meinen belanglosen Seelenschrott irgendwo abzuladen, also tue ich das auch ;>

Wie gesagt, die Uhrzeit macht mir irgendwie Sorgen. Ich bin kein bisschen müde und es sind Ferien, also dürfte das kein so großes Problem darstellen, aber gut kann es auch nicht sein, seinen Tagesrhytmus komplett durcheinanderzubringen. Arme, verwirrte innere Uhr und so.
Vielleicht hängen meine Kopfschmerzen in letzter Zeit auch mit meiner Tagesplanung zusammen. Lange wach bleiben, lange schlafen, viel essen, wenig Bewegung, wenig frische Luft. Uncool.

Außerdem wollte ich morgen mit dem Fahrrad zu Oma fahren, damit ich mich in ihrem Garten sonnen kann.
Klingt lustig. Aber wenn ich das auf unserer Terasse machen würde, würde ich erstens nur beschränkt Sonne abbekommen und zweitens Glotzer in Kauf nehmen müssen. Äh, nööö... danke.
Und ähm, was das mit der Uhrzeit zu tun hat: Wenn ich bis abends schlafe, ist keine Sonne mehr da. Logisch, ne.


Heute war ich mit meiner Cousine bei Oma. War nett. Ich hoffe, wir gehen beide mal zusammen saufen und tanzen, Disco und so. Also nicht mit Oma, sondern mit Cousine, versteht sich.
Mal sehen, ob sie sich meldet.

Oh Gott, ich fühle mich total... desozialisiert, oder so. Seit Anbeginn der Ferien hab ich kaum was mit meinen Freunden gemacht. Was zu großen Teilen an mir selbst liegt. Ach, keine Ahnung, is' komisch. Teilweise hab ich keine Lust auf die... die verändern sich alle so. Oder vielleicht bilde ich mir das ein, weil ich mich verändere... o.O
Hm. Aber nicht so sehr. Sagen wir, wir alle verändern uns.
In verschiedene Richtungen. Traurig.

Vielleicht liegt es auch an meinem bevorstehenden Schulwechsel. Vielleicht wird schon mit mir abgeschlossen. Aber quatsch, ich ziehe mich von selbst zurück, ich trage zumindest einen größeren Teil dazu bei.

Ach, ich doofes Kind, warum habe ich mich nicht eher um einen Ferienjob gekümmert?! Dann müsste ich mich nicht so langweilen und würde außerdem meiner Dauerpleite entgegenwirken.

Gute Nacht! Oder so.

5.8.09 04:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de