mwah...

Erste Woche an der neuen Schule überlebt. Wobei "überlebt" ein abstrakter Begriff ist. Ich fühle mich so anders.
Erstens erschöpft, wahnsinnig müde und gestresst, was zum Teil an den vielen neuen Eindrücken, zum Teil am furchtbar langen Stundenplan liegen mag. Von nun an komme ich immer so halb 6 nach Hause, außer freitags. Auf Dauer wird mir das noch sehr zu schaffen machen.
Und zweitens fühle ich mich, als wäre ich im falschen Film gelandet. Die Menschen auf der neuen Schule kommen mir so anders vor. Unlustiger, unsympathischer, angepasster, langweiliger und so weiter. Außerdem ist meine Klasse ätzend.
Ach naja. Ich muss dem Ganzen einfach noch mehr Zeit geben, denke ich.
Dennoch vermisse ich meine Freunde sehr. Und meine alte Klasse; die alten Verhältnisse. Hier labert niemand Scheiße, einfach blos weil es witzig ist. Oder mir kommt das nur so vor.

Aber was solls. Ich muss mich beeilen, ins Bett zu kommen, ich muss jetzt immer so dermaßen früh aufstehen. Das wird jetzt immer so gehen.

Guten Tag, Guten Tag, ich will mein Leben zurück.

6.9.09 20:13
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nazuki / Website (7.9.09 08:21)
Das hört sich ja echt nach nem voll langen Tag an. Ist ja länger wie wenn du arbeiten gehst.

Das mit den Leuten, dass gibt sich mit der Zeit. Ich hab auch voll viele Leute auf den ersten Eindruck nicht kleiden können, wenn man sich aber dann mit ihnen unterhäl sind sie eigentlich doch recht toll drauf. Versuchs doch einfach mal =)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de