Endstation?

Ewig nicht mehr hier geschrieben, egal.

Ich habe gerade die furchtbare Angst, dass eine Freundschaft aufgehört hat oder langsam stirbt oder sowas.
Seit meinem Schulwechsel gab es für uns nicht mehr so oft die Möglichkeit, uns zu sehen, was uns auch von Anfang an klar war. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns viel seltener als erwartet um Treffen bemüht haben. Für dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, jedes Wochenende zu telefonieren. Bisher haben wir das vielleicht drei bis vier mal geschafft.
Das alles liegt natürlich auch an mir. Wahrscheinlich habe ich sogar Schuld daran, weil ich so leichtfertig, auf meinen eigenen Vorteil bedacht, die Schule gewechselt und alles hinter mir gelassen hab.

Aber ich habe die begründete Angst, dass sie mich nicht mehr braucht. Es war ja eh immer hauptsächlich eine Freundschaft, die während der Schulzeit "aktiv" war. Wahrscheinlich findet sie dafür jetzt andere Menschen. Außerdem hat sie ja einen Freund.

Nur ich bin die ewig einsame, jetzt sogar im Begriff, die beste Freundin zu verlieren?
Es kam noch nie vor, dass sie sich nicht bei mir gemeldet hat, wenn ich mir so viel Mühe gegeben hab. Ich hab sogar 'ne Frage gestellt und sie hat die Nachricht definitiv schon gesehen.

 

Hilfe.

20.2.10 15:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de